Obir-Tropfsteinhöhle Kärnten Ferienhäuser Appartements Zimmer

 

Obir-Tropfsteinhöhle, Kärnten

Tropfsteinhöhle, Foto: Zupanc, Österreich W.

In der Marktgemeinde Eisenkappel-Vellach offenbart sich Ihnen der 2142 Meter hohe Obir mit seinen vielen Höhlen. Die große Obir-Tropfsteinhöhle ist von April bis Oktober täglich geöffnet und erzählt Ihnen mit Hilfe modernster Multimediatechnik ihre Geschichte. Ausgestattet mit einem Sicherheitshelm begeben Sie sich auf eine Zeitreise, in der Ihnen anhand der Geschichte eines Bergknappen, die Höhle präsentiert wird.

Einsickerndes Oberflächenwasser sorgte über Millionen Jahre hinweg für die sich langsam bildenden Stalagmiten und Stalaktiten. In einigen Teilen der Höhle sind kleine Seen zu finden. Ein sehr großes Tropfsteingebilde, das aussieht wie eine Orgel, inspirierte dazu, Ihren Besuch hier mit klassischer Musik zu untermalen.

Das Verschmelzen aus Licht und Ton ist ein einzigartiges Erlebnis, welches die Mystik dieser uralten Höhlen geheimnisvoll unterstreicht. Sie tauchen ein in eine unterirdische Welt, die Ihnen Naturhighlights, wie den Sintersee oder den pagodenförmigen Tropfstein, aber auch den Alltag der Bergleute voller Ehrfurcht offenbart. Als Ausflugsziel eine absolute Empfehlung.

Einen Nachteil hat dieses Spektakel allerdings: Es ist leider nicht ganz preiswert. Deshalb bietet Kärnten seinen Gästen die Kärnten-Card. Damit haben Sie dann kostenfreien Eintritt. Das lohnt sich in jedem Fall!

Obir-Tropfsteinhöhlen Betriebsgesellschaft mbH
Hauptplatz 7
A-9135 Bad Eisenkappel
Österreich
Telefon: 0043 (0) 4238 8239
E-Mail: obir(at)hoehlen.at

Zurück zur Übersicht